Julian Nida-Rümelin

Julian Nida-Rümelin gehört neben Jürgen Habermas und Peter Sloterdijk zu den renommiertesten Philosophen in Deutschland. Er lehrt Philosophie und politische Theorie an der Universität München. Julian Nida-Rümelin ist Autor zahlreicher Bücher und Artikel sowie gefragter Kommentator zu ethisch, politischen und zeitgenössischen Themen. Sein Buch Die Optimierungsfalle. Philosophie einer humanen Ökonomie löste intensive Diskussionen in Unternehmen über die Rolle der Ethik in der ökonomischen Praxis aus. 2013 stieß er die Debatte zum Akademisierungswahn mit einem Interview in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung an. Dazu erschien im Oktober 2014 bei edition Körber-Stiftung der Essay “Der Akademisierungswahn – Zur Krise beruflicher und akademischer Bildung”.

Julian Nida-Rümelin hält Vorträge und Reden und berät Führungskräfte in philosophisch-ethischen Fragestellungen.

 

 

Aktuelles

POCUTF8_14976981461_Original_Daccord

ARD alpha Teleakademie: Im Namen einer besseren Zukunft: Die Ethik die Verantwortung

Wer ist verantwortlich? Diese Frage folgt auf jede Krise, jede Katastrophe, jeden Skandal. Gleichzeitig wird es in unserer komplexen, vernetzten Welt des Gewinnstrebens und der „Nach mir die Sintflut“-Mentalität immer schwieriger, Verantwortung konkret zu verorten. Umso notwendiger ist es, sich

vorschau_Unireport_4-15

Beitrag im UniReport der Goethe Universität Frankfurt Juli 2015

Eine einfache Durchakademisierung der Bevölkerung ist völlig kontraproduktiv Rolf van Dick und Holger Horz haben in ihrem UniReport-Essay »Bestmögliche Bildung und Ausbildung für alle« gefordert und die Kritik von Hans Peter Klein und Julian Nida-Rümelin am aktuellen Akademisierungswahn scharf zurückgewiesen. Nida-Rümelin

HC_Q8-Uh

ARD alpha Campus Talk: Ist Demokratie möglich?

Demokratie herrscht überall dort, wo die Mehrheit entscheidet! Dieser Definition dürfte fast jeder zustimmen. Falsch, sagt der Philosoph und Professor für Politische Theorie Julian-Nida Rümelin und erklärt warum. BR alpha Campus Talk: Ist Demokratie möglich?

uni_muenster_logo

Gastvortrag Universität Münster: „Plädoyer für eine normative (humanistische) Anthropologie“

Ein neues Video zeigt einen Gastvortrag von Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin am Exzellenzcluster „Philosophische Anthropologie als Basis einer sekularen Normenbegründung“ in voller Länge. Der öffentlicher Vortrag „Plädoyer für eine normative (humanistische) Anthropologie“ war Teil des Workshops „Ethik und Anthropologie“, den die Philosophen Prof.

wiwo-logo1

Wirtschaftswoche: „Angst vor der Überakademisierung“

Beitrag in der Wirtschaftswoche zur Akademisierungswahndebatte von Konrad Fischer und Max Haerder Bald könnten mehr junge Deutsche ein Studium beginnen als eine Ausbildung. Aber nicht immer führt das zum erhofften Aufstieg. http://www.wiwo.de/erfolg/campus-mba/studium-angst-vor-der-ueberakademisierung/11805826-all.html